Kirsten Swena Kröger

Leiterin Welpengruppe

Über mich

Hallo, ich heiße Kirsten und bin vor einem halben Jahrhundert in Hamburg geboren worden.
Pferd, Hund, Katze, Maus begleiten mich schon seit meiner Kindheit. Ich habe seit fast 30 Jahren eigene Hunde, wobei meine Vorliebe den Molossern und deren Artverwandten gehört. Mein erster Kontakt mit dieser Hunderasse, war der damals 6 jährige Rottweilerrüde meines Lebensgefährten. Dieser Rüde hat mit seinem besonderen Charakter dafür gesorgt, dass mich diese Hunde faszinieren. Immer nach dem Motto „ keine Spitzensportler – eher Denker und Tüftler“.
Er war das Paradebeispiel für das Zusammenleben mit diesen Hunden „Dabei sein ist alles.“ Wir hatten eine sehr schöne gemeinsame Zeit.  Leider ist auch ein Hundeleben endlich, und Abschied nehmen tut immer weh. Etwas später kam eine Fila Brasileiro/ Rottweiler Hündin zu uns. Sie wurde leider in eine Zeit hineingeboren, in der Hundekämpfe zwar verboten waren, jedoch im Geheimen veranstaltet wurden. Da sie zu diesem Zweck gezüchtet wurde, wurden wir mit Ängsten und Verhaltensweisen konfrontiert, die für uns damals unvorstellbar waren. Doch mit viel Geduld und Vertrauen wurde aus ihr eine souveräne Hundedame, die mit einer kleinen Katze zusammen aufwuchs. Fast eineinhalb Jahre später haben wir noch den 9 Monate alten Schäferhund-Husky- Mix aufgenommen. Ihn wollte keiner haben, da er gar nicht alleine sein konnte. Wir waren die sechsten Besitzer und er hatte starke

 

Verlassensängste. In unserem kleinen Rudel war er jedoch nie alleine, und so war seine Welt wieder rund. Mit Breitensport, Agility und der Ausbildung zum Rettungshund waren alle  in der Familie gut beschäftigt. In der Zwischenzeit wurde unsere Familie auch Zweibeinig grösser, was für die Hunde nie ein Problem war. 2001 waren wir wieder auf der Suche nach einem jungen Hund. Über den Tierschutz haben wir dann die einjährige Rottweilerhündin „Laika“ bei uns aufgenommen, die trotz Tierheim und einer anderen kurzen Vermittlung, unser persönlicher Glückfall war. Sie war ein gern gesehener Gast bei Groß und Klein, eigentlich ein Engel auf vier Pfoten. 2010 haben wir uns den 10 Wochen alten Bordeauxdoggen-Bullmastiff Mastiff „Mitch“ dazu geholt .  Dieser große Rüde hat uns durch seinen Charaktermix nochmal vor eine Herausforderung gestellt. Er ist ein typischer Molosser, liebt und schützt seine Familie, allem anderen ist er skeptisch gegenüber. Damit keine Langeweile aufkommt, machen wir Nasenarbeit (Fährtensuche, Suchspiele, Mantraiing und Clickerspiele). Über Mitch bin ich zum Hundeplatz der Elbgemeinden gekommen. Seit drei Jahren leite ich ehrenamtlich die Welpengruppe und zwischendurch helfe ich in den Unterordnungskursen aus. Es macht sehr viel Spaß zu sehen, wie aus Welpenbesitzern Hundehalter werden, indem ein Grundgerüst zwischen Hund und Mensch gebaut wird. Meine Fachlichkeit habe ich mir erlesen, erfahren und durch Seminare und Vorträge erweitert.

Bitte nehmen Sie bei Fragen gerne Kontrakt mit mir auf:

post@hundeplatz-rissen.de